Über ZYN

Rauchfrei und weg vom Tabak – Dampfen oder nicht Dampfen…

Die direkten Auswirkungen des Rauchens sowie die Langzeitschäden sind seit Langem bekannt, trotzdem aber haben sich erst in den letzten 5-10 Jahren praktikable Alternativen zu Zigi und Stumpen durchgesetzt.

Wer mit dem Rauchen aufhören will, dem stehen zahlreiche E-Zigaretten und Vape-Pens zur Verfügung, sowie mittlerweile viele weitere Alternativen – rauchlos und ohne dem Verbrennen von Tabak. Diese neuen Produkte zwingen Sie auch nicht mehr nach draussen, um Nikotin einzunehmen. Sie können es geniessen, wo immer Sie sind und wann immer Sie wollen.

Dieser Artikel befasst sich mit in der Schweiz (und der EU) erhältlichen, tabakfreien Alternativen zum Rauchen, der Funktionsweise des Dampfens (Vapens) sowie den Vor- & Nachteilen und einer möglichen Schädlichkeit des Dampfens von E-Zigaretten. Erfahren Sie über weitere, elegante Möglichkeiten, Nikotin ohne Rauch oder Dampf geniessen zu können.

Welche tabakfreien Optionen gibt es?

Jahrzehntelang standen denjenigen, die Nikotin geniessen wollten, nur Rauchwaren zur Auswahl. „Die Menschen rauchen wegen des Nikotins, aber sie sterben wegen des Teers“, sagt Michael Russel (engl. Psychologe), der die Debatte über die Verringerung von Tabakschäden im Vereinigten Königreich massgeblich vorangetrieben hat. Heutzutage gibt es zum Glück Alternativen für diejenigen, die Nikotin ohne Rauch konsumieren möchten. E-Zigaretten und Vape-Pens haben im Vereinigten Königreich zu einem massiven Rückgang der Raucherprävalenz geführt, da laut ONS-Daten Millionen von Menschen vom Rauchen aufs Vapen umgestiegen sind.

Was ist Dampfen, und wie schädlich ist Dampfen?

Dampfen (engl.: vaping) ist eine beliebte Alternative zum Rauchen, weil es bequem und im Vergleich zu Zigaretten viel billiger ist. Vape-Pens funktionieren durch das Erhitzen von flüssigen Aromastoffen, die sich in Dampf verwandeln und vom Benutzer inhaliert werden.

Ist Dampfen also schädlich? Laut Public Health England ist das Dampfen zu 95 % weniger schädlich als Rauchen, auch wenn die langfristigen, gesundheitlichen Auswirkungen des Dampfens noch nicht vollständig bekannt sind. Solche Erkenntnisse fehlen noch, weil E-Zigis in Grossbritannien erst 2007 auf den Markt kamen. Klar is jedoch, dass die Gesundheitsrisiken im Vergleich zum Rauchens verschwindend klein sind.

Was sind Nikotinbeutel im Vergleich zu Vapes und E-Zigaretten?

Nikotinbeutel, einschliesslich ZYN, sind diskret und einfach zu verwenden – man klemmt sich einfach einen Beutel unter die Oberlippe und geniesst ihn für 5-10 Minuten bis zu einer Stunde.

Nikotinbeutel bieten eine rauchfreie Alternative für den Nikotingenuss und sind in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Ganz ohne den unangenehmen Geruch, wie er beim Rauchen entsteht, und auch kein Einnebeln von Familie und Freunden durch Rauch.

Da ZYN und andere Nikotinbeutel oral eingenommen werden, fehlen die Giftstoffe, wie sie herkömmliche Zigaretten enthalten. Wie alle Nikotinprodukte kann das in ZYN enthaltene Nikotin jedoch ein Gesundheitsrisiko darstellen und sollte daher nicht von schwangeren oder stillenden Frauen oder von Personen mit einer Vorgeschichte von Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingenommen werden.

Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor ist die Art der Nikotineinnahme, welche das Risiko für Andere mindert – jede Substanz, die mittels Inhalation eingenommen wird, kann die Lunge schädigen und beim Ausatmen zudem die Mitmenschen in Ihrer Umgebung beeinträchtigen.

Neben dem geringeren Gesundheitsrisiko im Vergleich zum Rauchen stehen einem beim Dampfen und bei Nikotinbeuteln eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen zur Verfügung. Die Nikotinbeutel von ZYN gibt es in einer grossen Auswahl, darunter Cool Mint, Espressino, Citrus und Spearmint…für jeden Geschmack etwas.

Welche Regeln gelten für die Verwendung von Vapes, E-Zigaretten und Nikotinbeuteln?

Obwohl das Dampfen in geschlossenen Räumen nicht verboten ist, gilt in Restaurants, Clubs, Cafés, Bars und anderen Veranstaltungsorten (z. B. Konzertsäle und Stadien) meistens ein absolutes Rauchverbot, das Teil der feuerpolizeilichen Massnahmen ist.

Wenn Sie beim Dampfen ertappt werden und an diesem Ort der Gebrauch von E-Zigis verboten ist, werden Sie mit grosser Wahrscheinlichkeit weggewiesen, weitere rechtliche Schritte gibt es jedoch keine. Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Dampfen schweizweit generell verboten.

Anders verhält es sich bei Nikotinbeutel, welche ohne weiteren Grund überall konsumiert werden. Da sie relativ diskret angewendet werden, keinen Dampf erzeugen und absolut rauchlos sind, gelten die Bestimmungen für rauchfreie Zonen nicht. Zudem sind sie wartungsarm, und müssen weder nachgefüllt noch aufgeladen werden.

Einer der grössten Vorteile von ZYN-Beutel besteht darin, dass man sie überall mitnehmen und einsetzen kann, ohne andere Personen zu stören. Bei einem Konzert müssen Raucher und Vater jeweils aus der Halle um ihrem jeweiligen Genuss nachzugehen. Einen Nikotinbeutel steckt man sich einfach in den Mund, und kann ohne Pause weiterhin die ganze Show geniessen und stört zudem auch niemanden.

Und wie geht es jetzt weiter?

Mit diesen zusätzlichen Informationen zu den verschiedenen, nicht brennbaren Nikotinprodukte für den Eigengebrauch in der Freizeit, können Sie nun das für Sie geeignetste Produkt wählen. ZYN-Nikotinbeutel sind eine elegante Lösung, ohne das Inhalieren von verbrennten oder verdampften Stoffen, Nikotin zu konsumieren.

Damit Sie dies also auf bequeme und diskrete Weise geniessen können, sollten Sie sich unser komplettes Sortiment an Nikotinbeuteln ansehen.



ZYN

ZYN

Writer and expert